News

Allianz pro Schiene prämiert die Bahnhöfe des Jahres

Mit den Briefen von mehr als 2200 Einsendern im Gepäck hat die Jury nach ausgedehnten Testreisen durch ganz Deutschland ihr Urteil gefällt: Göttingen und Oberursel gewinnen den Titel „Bahnhof des Jahres 2013“. Zum zehnten Mal in Folge prämiert die Allianz pro Schiene damit die kundenfreundlichsten Bahnhöfe Deutschlands. In der Kategorie „Großstadtbahnhof“ gewinnt das niedersächsische Göttingen, das die Jury als „Deutschlands besten Fahrradbahnhof“ auszeichnete.

In der Kategorie „Kleinstadtbahnhof“ überzeugt das hessische Taunus-Städtchen Oberursel, in dem die Jury „ein Paradies für Pendler“ entdeckte. Den zum zweiten Mal ausgelobten Sonderpreis Tourismus bekommt das oberbayerische Murnau für seine „wiederauferstandene Bahnhofskultur“ und „eine konsequente Ausrichtung auf die Bedürfnisse von Touristen“.

Quelle:  Allianz pro Schiene

News

In dem aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum beschleunigten Ausbau von Verkehrsprojekten ist der zweigleisige Ausbau der Marschbahn zwischen... Weiter

Bei der Modernisierung der Strecke Magdeburg – Halle (Saale)gibt es Verzögerungen. Die Ursache sind erhebliche Probleme mit dem Baugrund. Dadurch... Weiter

Ein durch den Bund beauftragter Gutachter hat laut Bundesregierung einen „theoretischen Nachholbedarf" bei Investitionen in die Infrastruktur der... Weiter