News

Quelle: Eurailpress

Ausbau Angermünde – Stettin

Für die Strecke zwischen Angermünden und der Grenze zu Polen bei Stettin ist schon lange ein zweigleisiger Ausbau geplant.

Der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg haben jetzt dazu mit der Deutschen Bahn den entsprechenden Finanzierungsvertrag unterzeichnet.

Bereits im Sommer 2018 hatten sich die beiden Länder bereit erklärt, die Mehrkosten von rund 100 Mio. EUR für das zweite Gleis zu übernehmen.

News

Vom 11.09. bis 20.09. sperrt die DB die Strecke zwischen Essen und Duisburg erneut komplett. In diesen 10 Tagen werden wichtige Baumaßnahmen... Weiter

In Mecklenburg-Vorpommern wurde vom Kabinett der Bau der Darßbahn offiziell beschlossen. Die Strecke von Barth nach Zingst und weiter bis Prerow soll... Weiter

Für die Auffrischung von 167 Bahnhöfen bis Ende 2020 werden vom Bundesverkehrsministerium (BMVI) 40 Mio. EUR zur Verfügung gestellt. Mit diesen... Weiter