News

Bahnindustrie fordert Festlegungen zur ERTMS/ETCS-Ausrüstung des Korridors A

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland hat die Bundesregierung aufgefordert, sich auf Ausrüstungsvarianten des Korridors A mit der europäischen Leit- und Sicherungstechnik ERTMS/ETCS festzulegen.

Der Verband habe dem Bundesverkehrsministerium verschiedene Varianten sowie die damit verbundenen Wirtschaftlichkeitsberechnungen vorgelegt. Geklärt werden müsse das technische Konzept sowie die Finanzierung.

Konkret habe die Bundesregierung seit Jahren immer wieder verbindlich zugesagt, den Korridor A von Rotterdam nach Genua bis 2015 entsprechend auszurüsten. Bisher seien jedoch die Bemühungen der Bundesregierung nicht ausreichend, um den europäischen Verpflichtungen nachzukommen.

Quelle: Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.

News

Die Strecke zwischen Leipzig und Chemnitz soll ausgebaut und elektrifiziert werden. Dazu wurden ein seit 2014 bestehender Planungsauftrag erweitert.... Weiter

In Hannover wurde die erneuerte Eisenbahnbrücke in der Königstrasse eröffnet. Es ist die letzte von 875 Eisenbahnbrücken, die in den letzten 5 Jahren... Weiter

Mit dem Spatenstich für die Ermstalbahn hat der Bau der Regionalstadtbahn Neckar-Alb begonnen. Die Strecke soll elektrifiziert und bestehenden... Weiter