News

Bahnstrecke am Brenner im August vollgesperrt

Ausgerechnet im Ferienmonat August sperren die Österreichischen Bundesbahnen die sanierungsbedürftige Brennerstrecke für Bauarbeiten. Die Trasse soll fit gemacht werden für die nächsten Jahrzehnte. Fahrgäste müssen dann auf Busse umsteigen.

Die Vollsperrung der Brenner-Bahnstrecke bringt im Sommer Umstellungen für Güterverkehr, Pendler und Urlauber. Vom 6. August bis 10. September sowie zusätzlich an sechs Wochenenden müssen Fahrgäste zwischen Innsbruck und Brenner in Busse umsteigen. Für die Reisenden werden in Spitzenzeiten zwischen Innsbruck und Brenner rund 40 Busse fahren.

An mehr als 20 Kilometern der 36 Kilometer langen Trasse zwischen Innsbruck und Brenner sollen Schienen und Schwellen ausgewechselt werden. Auch die Energieversorgung an der 1867 eröffneten Strecke, die heute zu den wichtigsten Nord-Südmagistralen zählt, genügt teils nicht mehr. Das 55 Millionen Euro teure Bauprojekt ist die größte Bahn-Sanierung in Österreich seit 30 Jahren. Die Strecke wird 54 Tage voll gesperrt.

Quelle: Stern.de

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter