News

Baubeginn für Schallschutz in Kreiensen

Im Rahmen des Programms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes" baut die Deutsche Bahn AG in Kreiensen drei Lärmschutzwände mit einer Gesamtlänge von 2.180 Metern.


Zurzeit finden vorbereitende Arbeiten statt. Anschließend erfolgen die Gründungsarbeiten für die Lärmschutzwände. Eine 480 Meter lange Lärmschutzwand wird in Beulshausen installiert, die zweite 1.300 Meter lange Lärmschutzwand wird in der Kernstadt Kreiensen parallel verlaufend zur Holzmindener Straße und der Ringstraße erstellt und endend hinter der Eisenbahnüberführung Biebelstraße. Die dritte 480 Meter lange Lärmschutzwand wird in Haieshausen installiert.


Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten erfolgt der Bau der Schallschutzwände zum größten Teil vom Gleis aus in nächtlichen Sperrpausen. Die Bahn bittet die Anwohner um Verständnis für die optischen und akustischen Warnsignale, die zum Schutz der Bauarbeiter erforderlich sind. Im Herbst dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Insgesamt werden für den Schallschutz in Kreiensen rund 3 Millionen Euro bereitgestellt.

Quelle: Deutsche Bahn AG

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter