News

Quelle: Eurailpress

Baubeginn im RRX-Abschnitt Leverkusen

Im April beginnt bei Leverkusen der Ausbau der Strecke zwischen Köln und Düsseldorf-Benrath auf durchgängig vier Gleise. Die bisher eingleisigen Abschnitte im Bereich Langenfeld und Leverkusen sollen auf jeweils rund 2,5 km ausgebaut werden.

Nach der Fertigstellung können Güterzüge, die heute auf den Regional-/Ferngleisen verkehren, auf die S-Bahn verlagert werden. Beim künftigen Rhein-Ruhr-Express (RRX) werden dadurch Kapazitäten frei.

Für den Ausbau werden 2020 rund 6000 Bohrungen zur Kampfmittelsondierung getätigt, 18 km neue Kabelkanäle errichtet und mehr als 50 km Kabel verlegt.

News

Der Ausbau der S-Bahnlinie S 60 in Stuttgart zwischen Böblingen und Renningen wird deutlich mehr kosten als angenommen. Statt der geplanten 150 Mio.... Weiter

Der Rangierbahnhof in Hamm soll reaktiviert werden. Die Deutsche Bahn möchte auf der gröstenteils stillgelegten Anlage einen Container-Umschlag... Weiter

Für die Strecke zwischen Angermünden und der Grenze zu Polen bei Stettin ist schon lange ein zweigleisiger Ausbau geplant. Der Bund und die Länder... Weiter