News

Quelle: Eurailpress

Bauverzögerung bei neuer Friesenbrücke

Es gibt Befürchtungen, dass der Neubau der Friesenbrücke über die Ems nicht wie bisher vorgesehen bis 2024 erfolgen wird.

Niedersachsens Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) sagte in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung dass die Planung schwierig sei, da die Schwenkbrücke „nach einem neuen Standard gebaut werden soll“. Zudem sei „wahrscheinlich“, dass der Schwenkarm auf die andere Seite versetzt wird, was die Planung weiter verzögere. Als Resümee sagte er: „Ich bin gespannt, ob 2024 gehalten werden kann, weil derzeit über eine Neubewertung der gesamten Baumaßnahme nachgedacht wird.“

Die Brücke wurde 2015 durch ein Schiff zerstört, die Strecke Leer – Groningen ist seitdem unterbrochen.

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter