News

Bombardier beteiligt sich am "Diversity“-Tag

Bombardier Transportation, Weltmarktführer für Schienenfahrzeugtechnologie, beteiligte sich mit seinen Standorten in Berlin, Görlitz und Kassel am 2. Deutschen „Diversity-Tag". Mit unterschiedlichen Aktionen machte der Konzern mit Sitz in Berlin und rund 9.000 Beschäftigten in Deutschland am 3. Juni sein Engagement für Vielfalt unter den Mitarbeitern sichtbar. Für Bombardier als globales Unternehmen führt Vielfalt unter Mitarbeitern zu einem besseren Verständnis der Anforderungen seiner Kunden weltweit und somit zur Stärkung seiner Wettbewerbsposition.

Nachdem Bombardier im Jahr 2013 die „Charta der Vielfalt" - eine Unternehmensinitiative unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel - unterzeichnet hat, unterstreichen die diesjährigen Aktivitäten an drei seiner Standorte das Bekenntnis des Unternehmens, Vielfalt inner- und außerhalb des Unternehmens anzuerkennen und gewinnbringend für die Gesellschaft einzusetzen.

Quelle: Bombardier Transportation

News

Die Strecke 6142 Cottbus-Görlitz im Abschnitt Weißwasser-Rietschen wird verlegt.
Dies wird durch das Fortschreiten des Tagebaus Reichwalde in... Weiter

Beim Tunnel Untersammelsdorf im Bereich der Tunnelkette St. Kanzian der Koralmbahn fand der Tunneldurchschlag statt. Der Tunnel ist technisch eines...
Weiter

Der Planfeststellungsbeschluss für den zweigleisigen Ausbau der Gäubahn zwischen Horb und Neckarhausen liegt jetzt vor. Laut einem Gutachten des...
Weiter