News

Bombardier beteiligt sich am "Diversity“-Tag

Bombardier Transportation, Weltmarktführer für Schienenfahrzeugtechnologie, beteiligte sich mit seinen Standorten in Berlin, Görlitz und Kassel am 2. Deutschen „Diversity-Tag". Mit unterschiedlichen Aktionen machte der Konzern mit Sitz in Berlin und rund 9.000 Beschäftigten in Deutschland am 3. Juni sein Engagement für Vielfalt unter den Mitarbeitern sichtbar. Für Bombardier als globales Unternehmen führt Vielfalt unter Mitarbeitern zu einem besseren Verständnis der Anforderungen seiner Kunden weltweit und somit zur Stärkung seiner Wettbewerbsposition.

Nachdem Bombardier im Jahr 2013 die „Charta der Vielfalt" - eine Unternehmensinitiative unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel - unterzeichnet hat, unterstreichen die diesjährigen Aktivitäten an drei seiner Standorte das Bekenntnis des Unternehmens, Vielfalt inner- und außerhalb des Unternehmens anzuerkennen und gewinnbringend für die Gesellschaft einzusetzen.

Quelle: Bombardier Transportation

News

Der Ausbau der S-Bahnlinie S 60 in Stuttgart zwischen Böblingen und Renningen wird deutlich mehr kosten als angenommen. Statt der geplanten 150 Mio.... Weiter

Der Rangierbahnhof in Hamm soll reaktiviert werden. Die Deutsche Bahn möchte auf der gröstenteils stillgelegten Anlage einen Container-Umschlag... Weiter

Für die Strecke zwischen Angermünden und der Grenze zu Polen bei Stettin ist schon lange ein zweigleisiger Ausbau geplant. Der Bund und die Länder... Weiter