News

Bombardier erhält Preis beim ersten Europäischen Bahnkongress in London

Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation hat am 12. November bei der Preisverleihung des ersten Europäischen Bahnkongresses in London den prestigeträchtigen Preis für „Exzellenz im Bereich Technologie" gewonnen. Ziel des Europäischen Bahnkongresses ist es, Spitzenleistungen und Innovationen in der europäischen Bahnindustrie auszuzeichnen und zu fördern. Die Gewinner aus jeder der 19 Preiskategorien wurden von einer Jury bestehend aus Mitgliedern des Europäischen Parlaments aus Belgien, Estland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien ausgewählt.

Bombardier erhielt den Preis für das FLEXX Tronic WAKO-System. Diese innovative Mechatronik-Lösung sorgt für eine bedarfsgerechte Neigung des Zuges direkt am Drehgestell. Somit können höhere Kurvengeschwindigkeiten und kürzere Fahrzeiten bei einem niedrigeren Investitionsbedarf für die Infrastruktur erzielt werden. Es bietet zudem wirtschaftliche Vorteile für die Betreiber dank eines geringeren Energieverbrauchs und eines geringeren Rad- und Schienenverschleißes, wodurch die Lebensdauer der Räder verlängert wird.

Quelle: Bombardier Transportation

News

Bei der Modernisierung der Strecke Magdeburg – Halle (Saale)gibt es Verzögerungen. Die Ursache sind erhebliche Probleme mit dem Baugrund. Dadurch... Weiter

Ein durch den Bund beauftragter Gutachter hat laut Bundesregierung einen „theoretischen Nachholbedarf" bei Investitionen in die Infrastruktur der... Weiter

Die Elektrifizierung der östlichen Höllentalbahn steht kurz vor der Fertigstellung. Für den Probebetrieb und die bautechnischen Abnahmen ist die neue... Weiter