News

Bombardier erhält Preis beim ersten Europäischen Bahnkongress in London

Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation hat am 12. November bei der Preisverleihung des ersten Europäischen Bahnkongresses in London den prestigeträchtigen Preis für „Exzellenz im Bereich Technologie" gewonnen. Ziel des Europäischen Bahnkongresses ist es, Spitzenleistungen und Innovationen in der europäischen Bahnindustrie auszuzeichnen und zu fördern. Die Gewinner aus jeder der 19 Preiskategorien wurden von einer Jury bestehend aus Mitgliedern des Europäischen Parlaments aus Belgien, Estland, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien ausgewählt.

Bombardier erhielt den Preis für das FLEXX Tronic WAKO-System. Diese innovative Mechatronik-Lösung sorgt für eine bedarfsgerechte Neigung des Zuges direkt am Drehgestell. Somit können höhere Kurvengeschwindigkeiten und kürzere Fahrzeiten bei einem niedrigeren Investitionsbedarf für die Infrastruktur erzielt werden. Es bietet zudem wirtschaftliche Vorteile für die Betreiber dank eines geringeren Energieverbrauchs und eines geringeren Rad- und Schienenverschleißes, wodurch die Lebensdauer der Räder verlängert wird.

Quelle: Bombardier Transportation

News

Die ÖBB-Infrastruktur AG stellt ihre Bahnstromversorgung auf 100 % grünen Strom um. Dabei erzeugen die acht eigenen Wasserkraftwerke etwa ein Drittel...
Weiter

Der Dortmunder Hauptbahnhof soll bis 2024 modernisiert und komplett barrierefrei werden. Es werden 14 Fahrtreppen und 7 Aufzüge installiert. Alle...
Weiter

Beim Tunnel Feuerbach in Stuttgart 21 wurde der Durchschlag feierlich begangen. Der Tunnel ist Teil der Nordanbindung des künftigen Tunnelbahnhofs...
Weiter