News

Bombardier liefert in Frankreich weitere 22 Francilien-Züge für STIF und SNCF

Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation gab heute bekannt, dass die SNCF eine Option zur Lieferung 22 weiterer Francilien-Nahverkehrszüge ausgeübt hat. Die gemeinsam von der STIF, der Verkehrsbehörde der Ile-de-France, und der SNCF finanzierte Bestellung hat einen Wert von ungefähr 162 Millionen Euro. Sie ist Teil des ursprünglichen Vertrags mit der SNCF aus dem Jahr 2006 über die Lieferung von bis zu 372 Zügen für die Ile-de-France. Mit dieser Bestellung wurden bislang 194 Francilien-Züge bestellt.

Mehr als 300 Bombardier Mitarbeiter widmen sich voll und ganz dem Francilien. Bombardier liefert vom Standort Crespin aus drei Züge pro Monat. Dies geschieht mit einem hervorragenden Maß an Lieferqualität, die durch den Kunden anerkannt wird. 

Quelle: Bombardier Transportation

News

Der Ersatzneubau der Alten Levensauer Hochbrücke bei Kiel über den Nord-Ostsee-Kanal wird vorbereitet. Ab Oktober 2018 bis Juni 2019 wird das Baufeld...
Weiter

Die DB Netz wird von Juni 2019 bis 2023 die beiden 1991 eröffneten Schnellfahrstrecken Hannover–Würzburg und Mannheim–Stuttgart sanieren und Gleise...
Weiter

In das ESTW des Bahnknotens Leipzig wurde eine neue Steuerungssoftware eingespielt und die im vergangenen Jahr neu errichtete Bahntechnik mit deren...
Weiter