News

Bombardier schließt Großauftrag mit Transport for London

Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation hat mit Rail for London einen Vertrag über die Lieferung neuer Züge, den Bau eines Depots sowie Wartungsdienstleistungen für das Schlüsselprojekt London Crossrail abgeschlossen. Der Auftrag hat einen Wert von etwa 1,6 Milliarden Euro. Bombardier liefert 65 neunteilige Züge und errichtet eigens ein neues Depot in Old Oak Common. Der Vertrag schließt Wartungsdienstleistungen für die Zugflotte. Das Programm wird voraussichtlich am 17. April 2014 beginnen.

Die hochmodernen BOMBARDIER AVENTRA-Züge für Crossrail sind mehr als 200 m lang und können bis zu 1.500 Fahrgäste befördern. Zu den wichtigsten Merkmalen dieser neuen Züge mit hoher Transportkapazität gehören eine Klimaanlage und miteinander verbundene, durchgehende Waggons. Die bordseitigen Fahrgastinformationssysteme bieten Fahrtinformationen in Echtzeit, die es den Fahrgästen ermöglichen, ihre Weiterfahrt zu planen. Bei der Konstruktion der AVENTRA-Züge wurde der Schwerpunkt auf Energieeffizienz und die Nutzung intelligenter bordseitiger Energiemanagementsysteme gelegt.

Quelle: Bombardier Transportation

News

Die Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Weimar und Gößnitz wird von der Deutschen Bahn erst bis Ende 2028 mit einer Oberleitung ausgestattet. Der...
Weiter

Für das MegaHub Lehrte haben die Bauhauptleistungen begonnen. Der Neubau des Umschlagbahnhofs wird als Hub für den gesamten nordwestdeutschen Raum...
Weiter

Die Strecke 6142 Cottbus-Görlitz im Abschnitt Weißwasser-Rietschen wird verlegt.
Dies wird durch das Fortschreiten des Tagebaus Reichwalde in... Weiter