News

Bombardier unterstützt vom Hochwasser betroffene Bildungseinrichtungen mit 40.600 Euro

Bombardier Transportation unterstützt vom Hochwasser betroffene Bildungseinrichtungen im Umfeld seiner ostdeutschen Standorte Bautzen und Görlitz mit 40.600 Euro. 15.600 Euro haben hierfür die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bombardier gespendet. Die Bombardier-Geschäftsführung hat diesen Betrag im Anschluss um 25.000 Euro auf insgesamt 40.600 Euro aufgestockt.

Gemeinsam mit der Standortleitung sowie den Betriebsräten in Bautzen und Görlitz hat Bombardier gemäß der Corporate Social Responsibility (CSR)-Strategie des Unternehmens drei Einrichtungen ausgewählt, die mit den Spenden bei der Instandsetzung der Gebäude und bei der Wiederbeschaffung von Schul- und Arbeitsmaterial unterstützt werden sollen.

Die Spenden wurden an die folgenden Einrichtungen übergeben: die Integrative DRK Kindertagesstätte „Veensmännel“ in Ostritz und das Berufliche Schulzentrum in Zittau (Region Görlitz) sowie das Waldschulheim Halbendorf in Malschwitz (Region Bautzen).

Quelle: Bombardier Transportation

News

Die ÖBB-Infrastruktur AG stellt ihre Bahnstromversorgung auf 100 % grünen Strom um. Dabei erzeugen die acht eigenen Wasserkraftwerke etwa ein Drittel...
Weiter

Der Dortmunder Hauptbahnhof soll bis 2024 modernisiert und komplett barrierefrei werden. Es werden 14 Fahrtreppen und 7 Aufzüge installiert. Alle...
Weiter

Beim Tunnel Feuerbach in Stuttgart 21 wurde der Durchschlag feierlich begangen. Der Tunnel ist Teil der Nordanbindung des künftigen Tunnelbahnhofs...
Weiter