News

DB Arriva startet Schienenverkehre in Nordpolen

Mit dem Fahrplanwechsel am Wochenende hat DB Arriva den Betrieb von vier neuen regionalen Schienenverkehrsverbindungen in der Region Kujawien-Pommern (Kujawsko-Pomorskie) aufgenommen.

DB Arriva hatte den Vertrag für die elektrifizierten Linien im Juli 2013 nach einer offenen Wettbewerbsausschreibung gewonnen. Mit zwölf Zügen bedient das Unternehmen unter dem neuen Vertrag in der nordpolnischen Woiwodschaft für zwei Jahre rund 50 Bahnhöfe im Einzugsgebiet der Hauptstadt Bromberg (Bydgoszcz) und der Stadt Thorn (Toruń).

DB Arriva bietet bereits seit 2007 Schienenverkehr in der Region an. Das neue Angebot wird mit den bestehenden Verkehren von 18 Dieselzügen unter gemeinsamer Leitung geführt. Die in Polen erbrachte Verkehrsleistung steigt auf rund 3,8 Millionen Zugkilometer pro Jahr.

Quelle: Deutsche Bahn AG


News

Die ÖBB-Infrastruktur AG stellt ihre Bahnstromversorgung auf 100 % grünen Strom um. Dabei erzeugen die acht eigenen Wasserkraftwerke etwa ein Drittel...
Weiter

Der Dortmunder Hauptbahnhof soll bis 2024 modernisiert und komplett barrierefrei werden. Es werden 14 Fahrtreppen und 7 Aufzüge installiert. Alle...
Weiter

Beim Tunnel Feuerbach in Stuttgart 21 wurde der Durchschlag feierlich begangen. Der Tunnel ist Teil der Nordanbindung des künftigen Tunnelbahnhofs...
Weiter