News

DB-Zukunftsstudie 2025

175 Jahre nach der Fahrt der ersten Dampflokomotive kann die Eisenbahn in Deutschland auf eine lange und große Tradition zurückblicken. Die Eisenbahn ist nicht nur unverzichtbarer Teil der Verkehrslandschaft, sondern auch Rückgrat einer erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung.

Seit dem Zusammenschluss der ost- und westdeutschen Bahn und der damit verbundenen Bahnreform sind etwas über 15 Jahre vergangen. Die Deutsche Bahn AG hat sich von einem Staatsunternehmen zu einem leistungsstarken Wirtschaftsunternehmen gewandelt. Durch die Marktöffnung ist im Personen- und Schienengüterverkehr Wettbewerb entstanden und die Anzahl der in Deutschland tätigen Eisenbahnverkehrsunternehmen hat sich stark erhöht. Um Kunden und Besteller ist ein intensiver Wettbewerb entbrannt, so dass die Kunden in Deutschland qualitativ hochwertige Schienentransportprodukte vorfinden – mit entsprechenden Folgen für die Entwicklung des Modalsplits in den letzten Jahren.

Anlässlich des 175-jährigen Jubiläums hat die Deutsche Bahn gemeinsam mit McKinsey & Company eine Studie zu den Perspektiven der Eisenbahn in Deutschland bis 2025 erarbeitet. Wie die Zukunft der Eisenbahn in Deutschland aussehen wird, hängt sowohl von ihrer eigenen Wandlungsfähigkeit als auch von externen Einflussfaktoren ab. Einem Brennglas vergleichbar treffen sich beim Thema Eisenbahn 2025 nicht nur die wirtschaftlichen Entwicklungen, sondern auch alle wesentlichen Zukunftstrends. Dazu gehören vor allem die Veränderungen in der Gesellschaft und die vom Staat vorgegebenen Rahmenbedingungen, etwa zum Klimaschutz.

Um für den Verkehrsmarkt der Zukunft gewappnet zu sein, werden die Eisenbahnen in der Vision 2025 ihr Angebot unter Nutzung von Informationstechnologien deutlich weiterentwickeln und konsequent auf sich wandelnde Kundenanforderungen ausrichten. Ob der Schienenverkehr jedoch in der Lage sein wird, signifikant Marktanteile zu gewinnen, hängt auch davon ab, wie konsequent die Politik die Schieneninfrastruktur ausbaut, um so vorhandene Kapazitätsengpässe abzubauen, und beschlossene Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen umsetzt.

[Quelle: Deutsche Bahn AG]

News

In Gerolzhofen hatte der Stadtrat im Juni 2016 die Entwidmung der Bahnstrecke Schweinfurt-Gerolzhofen-Kitzingen beschlossen. Dieser Beschluss wurde... Weiter

Global mobility solution provider Bombardier Transportation announced today that it signed a contract for rolling stock with an undisclosed customer...
Weiter

Global mobility solution provider Bombardier Transportation has received orders from Railpool, a leading rail vehicle leasing company in Europe, for... Weiter