News

Deutsche Bahn und Bahnindustrie verabreden Qualitätspartnerschaft


Die Deutsche Bahn AG und die Bahnindustrie in Deutschland wollen auf technischem Gebiet weitaus enger zusammenarbeiten als bisher. Durch die Qualitätspartnerschaft soll die Entwicklung von Neufahrzeugen nun am Beginn des gesamten Herstellungsprozesses noch weiter verbessert werden. Dazu unterzeichneten DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube und DB-Technikvorständin Dr. Heike Hanagarth sowie der Präsident des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) Michael Clausecker und der Vizepräsident Fahrzeuge Dr. Jürgen Wilder heute in Berlin eine entsprechende Erklärung. Sie legt den Grundstein für die neue technische Zusammenarbeit zwischen Deutscher Bahn und Bahnindustrie in Deutschland mit Blick auf die Qualitätssteuerung.

DB-Technikvorständin Dr. Heike Hanagarth: „Mit dieser Qualitätspartnerschaft sollen die hohen technischen Ansprüche der Deutschen Bahn und der Bahnindustrie in Deutschland bereits in der Entwicklungsphase von Neufahrzeugen in Einklang gebracht werden, um das bestmögliche technische Ergebnis für das System Bahn und seine Kunden zu erreichen. Das erfordert eine vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit zwischen beiden Partnern.“

Quelle: Verband der Bahnindustrie in Deutschland e.V.

News

Die Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Weimar und Gößnitz wird von der Deutschen Bahn erst bis Ende 2028 mit einer Oberleitung ausgestattet. Der...
Weiter

Für das MegaHub Lehrte haben die Bauhauptleistungen begonnen. Der Neubau des Umschlagbahnhofs wird als Hub für den gesamten nordwestdeutschen Raum...
Weiter

Die Strecke 6142 Cottbus-Görlitz im Abschnitt Weißwasser-Rietschen wird verlegt.
Dies wird durch das Fortschreiten des Tagebaus Reichwalde in... Weiter