News

Eisenbahner mit Herz 2013 gekürt

Bereits zum dritten Mal wurde der Titel „Eisenbahner mit Herz“ verliehen. Der Award zeichnet jährlich Mitglieder der Bahn aus, die den Fahrgästen durch ihre Persönlichkeit, ihr Verhalten oder einfach ihr Herz im Gedächtnis geblieben sind. In diesem Jahr gewannen drei Zugbegleiter und ein TGV-Team den Titel.

Gold ging an die DB-Zugchefin Daniela Kumbernuß vom Fernverkehr Hannover: Während eines Polizeieinsatzes in einem ICE hatte sie mit rein weiblicher Besatzung einen gewalttätigen Fahrgast in Schach gehalten. Später erklärte sie in einer außergewöhnlich offenen und ehrlichen Durchsage die Verspätung. Silber ging an Frank Lehmann vom Fernverkehr Hamburg und Bronze an Metronom-Zugbegleiter Rainer Grundmann. Die beiden waren gleich mehreren Gästen durch ihre Hilfsbereitschaft aufgefallen.

Die Jury hatte die Qual der Wahl: Sie kürte die Sieger aus rund 100 Kandidaten. Auf der Grundlage von rund 250 Kundeneinsendungen hatten die Bahnen seit dem Februar alle Recherchekräfte mobilisiert, um das richtige Gesicht zur Geschichte herauszufinden.

Quelle: Allianz pro Schiene

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter