News

Quelle: Eurailpress

Elektrifizierung von 2 Strecken gestartet

Die Hauptbauarbeiten für die Elektrifizierung der Südbahn zwischen Ulm und Friedrichshafen und weiter bis Lindau-Aeschach haben mit dem offiziellen Spatenstich in Niederbiegen begonnen. Es handelt sich um über 120 km Streckenlänge. Die umfangreichen Arbeiten werden etwa 4 Jahre dauern und rund 290 Mio. EUR kosten.

Für die etwa 155 km lange Ausbaustrecke München–Lindaugab es ebenfalls den offiziellen Spatenstich. Bis Ende 2020 sind die durchgehende Elektrifizierung, der Ausbau für Neigetechnik und die Anhebung der Streckengeschwindigkeit geplant. Hier belaufen sich die Investitionen auf etwa 440 Mio. EUR.

News

Mobility leader Bombardier Transportation officially introduced its new BOMBARDIER TRAXX 3 platform at their Kassel site in Germany yesterday. At the... Weiter

The leading rail technology provider, Bombardier Transportation and the Austrian Federal Railways (ÖBB) signed a call-off order for the delivery of 25... Weiter

Das Beteiligungsforum für die Ausbau- und Neubaustrecke Fulda – Gerstungen hat sich konstituiert. Es setzt sich aus Vertretern aus Politik,...
Weiter