News

Quelle: Eurailpress

Elektrifizierung von 2 Strecken gestartet

Die Hauptbauarbeiten für die Elektrifizierung der Südbahn zwischen Ulm und Friedrichshafen und weiter bis Lindau-Aeschach haben mit dem offiziellen Spatenstich in Niederbiegen begonnen. Es handelt sich um über 120 km Streckenlänge. Die umfangreichen Arbeiten werden etwa 4 Jahre dauern und rund 290 Mio. EUR kosten.

Für die etwa 155 km lange Ausbaustrecke München–Lindaugab es ebenfalls den offiziellen Spatenstich. Bis Ende 2020 sind die durchgehende Elektrifizierung, der Ausbau für Neigetechnik und die Anhebung der Streckengeschwindigkeit geplant. Hier belaufen sich die Investitionen auf etwa 440 Mio. EUR.

News

In Gerolzhofen hatte der Stadtrat im Juni 2016 die Entwidmung der Bahnstrecke Schweinfurt-Gerolzhofen-Kitzingen beschlossen. Dieser Beschluss wurde... Weiter

Global mobility solution provider Bombardier Transportation announced today that it signed a contract for rolling stock with an undisclosed customer...
Weiter

Global mobility solution provider Bombardier Transportation has received orders from Railpool, a leading rail vehicle leasing company in Europe, for... Weiter