News

Ingenieure werden per Computer in das Entwicklungsnetz eingebunden

Der Ingenieurdienstleister Voith in Chemnitz arbeitet künftig enger mit dem Schienenfahrzeughersteller Bombardier in Görlitz zusammen. Bei der Entwicklung einer neuen Generation von Doppelstockzügen werden die externen Ingenieure per Computer in das Entwicklungsnetz von Bombardier eingebunden.

Der Großauftrag für Voith umfasst die Konstruktion wesentlicher Komponenten für drei Wagentypen sowie die technische Berechnung und Baubetreuung. Fertigstellungsziel ist Oktober 2012.

Quelle: Freie Presse

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter