News

Quelle: Eurailpress

Mehrkosten für S21

Die Mehrkosten des Projekts Stuttgart 21 möchte das Land Baden-Württemberg nicht mittragen.

Es wurde fristgerecht beim Verwaltungsgericht Stuttgart eine Klageerwiderung eingereicht.

Der Landeserkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) erklärte: „Die Bahn ist alleinige Projektträgerin und Bauherrin und muss die hiermit verbundenen Risiken tragen. Das Land und seine Partner haben das Projekt lediglich in einem begrenzten Umfang bezuschusst. Ein Anspruch auf Gewährung eines Nachschusses wurde mit der Bahn nicht vereinbart.”.

News

Die Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Weimar und Gößnitz wird von der Deutschen Bahn erst bis Ende 2028 mit einer Oberleitung ausgestattet. Der...
Weiter

Für das MegaHub Lehrte haben die Bauhauptleistungen begonnen. Der Neubau des Umschlagbahnhofs wird als Hub für den gesamten nordwestdeutschen Raum...
Weiter

Die Strecke 6142 Cottbus-Görlitz im Abschnitt Weißwasser-Rietschen wird verlegt.
Dies wird durch das Fortschreiten des Tagebaus Reichwalde in... Weiter