News

Quelle: Verkehrsrundschau

Nachholbedarf bei Investitionen in Infrastruktur

Ein durch den Bund beauftragter Gutachter hat laut Bundesregierung einen „theoretischen Nachholbedarf" bei Investitionen in die Infrastruktur der Deutschen Bahn ermittelt.

Dies wären etwa 44,5 Mrd. EUR bei DB Netz und 4,5 Mrd. EUR bei DB Station & Service. Davon sind 18,46 Mrd. EUR für Brücken nötig und 15,92 Mrd. EUR für Gleise.

Für Anlagen, die ihre durchschnittliche technische Nutzungsdauer erreicht haben und sich in einem schlechten Zustand befinden und deshalb ersetzt werden müssten wurde ein „kritischer Nachholbedarf" von rund 20 Mrd. EUR bestimmt.

News

Das Land Baden-Württemberg und DB Station & Service haben die Eckpunkte für eine Rahmenvereinbarung zur Modernisierung weiterer Bahnhöfe... Weiter

Mobility technology solution provider Bombardier Transportation has signed a new services contract with AB Transitio, Sweden’s rail vehicle leasing... Weiter

Für die etwa 45 km lange Ausbaustrecke der Rheintalbahn in der Freiburger Buchthat die Deutsche Bahn den Generalplanungsauftrag vergeben. Ab Januar... Weiter