News

Österreich: Rekordinvestitionen in die umweltfreundliche Schiene

In den Jahren bis 2016 werden 12,8 Milliarden Euro in den Ausbau der Schieneninfrastruktur investiert, berichtet das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Diese Rekordinvestitionen wurden im Ministerrat beschlossen, um den prognostizierten Anstieg des Güterverkehrs um 30 Prozent bis zum Jahr 2025 mit umweltfreundlichen Verkehrsträgern zu bewältigen. Mit dieser Investition soll dem Ziel der Erhöhung des Anteils des Güterverkehrs auf der Schiene von 30 auf 40 Prozent näher gekommen werden.
 
Einen weiteren Schwerpunkt setzt das Bundesministerium in der Erforschung und Entwicklung neuer umweltgerechter Alternativen wie der E-Mobilität, um auch den Mobilitätsbedürfnissen der Zukunft gerecht zu werden.

Quelle: LOK Report

News

Die ÖBB-Infrastruktur AG stellt ihre Bahnstromversorgung auf 100 % grünen Strom um. Dabei erzeugen die acht eigenen Wasserkraftwerke etwa ein Drittel...
Weiter

Der Dortmunder Hauptbahnhof soll bis 2024 modernisiert und komplett barrierefrei werden. Es werden 14 Fahrtreppen und 7 Aufzüge installiert. Alle...
Weiter

Beim Tunnel Feuerbach in Stuttgart 21 wurde der Durchschlag feierlich begangen. Der Tunnel ist Teil der Nordanbindung des künftigen Tunnelbahnhofs...
Weiter