News

Quelle: Eurailpress

Planungsvereinbarung für Ausbau der S 11 in Köln

Für den Ausbau des Knoten Köln ist mit der Unterzeichnung der Planungsvereinbarung für den Ausbau der S 11 zwischen der DB Netz AG, DB Station&Service AG, dem NRW-Verkehrsministerium und dem Nahverkehr Rheinland (NVR) der erste Meilenstein gesetzt.

Um den Takt der Linie S 11 von 20 auf 10 Minuten zu verringern muss die Strecke zwischen Köln-Dellbrück und Bergisch Gladbach zweigleisig werden und der Kölner Hauptbahnhof und der Bahnhof Köln Messe/Deutz benötigen je einen zusätzlichen Bahnsteig.

Die Planungskosten von etwa 9,5 Mio. EUR finanziert das Land NRW.

News

Der Ausbau der S-Bahnlinie S 60 in Stuttgart zwischen Böblingen und Renningen wird deutlich mehr kosten als angenommen. Statt der geplanten 150 Mio.... Weiter

Der Rangierbahnhof in Hamm soll reaktiviert werden. Die Deutsche Bahn möchte auf der gröstenteils stillgelegten Anlage einen Container-Umschlag... Weiter

Für die Strecke zwischen Angermünden und der Grenze zu Polen bei Stettin ist schon lange ein zweigleisiger Ausbau geplant. Der Bund und die Länder... Weiter