News

Quelle: Eurailpress

Planungsvereinbarung für Ausbau der S 11 in Köln

Für den Ausbau des Knoten Köln ist mit der Unterzeichnung der Planungsvereinbarung für den Ausbau der S 11 zwischen der DB Netz AG, DB Station&Service AG, dem NRW-Verkehrsministerium und dem Nahverkehr Rheinland (NVR) der erste Meilenstein gesetzt.

Um den Takt der Linie S 11 von 20 auf 10 Minuten zu verringern muss die Strecke zwischen Köln-Dellbrück und Bergisch Gladbach zweigleisig werden und der Kölner Hauptbahnhof und der Bahnhof Köln Messe/Deutz benötigen je einen zusätzlichen Bahnsteig.

Die Planungskosten von etwa 9,5 Mio. EUR finanziert das Land NRW.

News

Das Land Baden-Württemberg und DB Station & Service haben die Eckpunkte für eine Rahmenvereinbarung zur Modernisierung weiterer Bahnhöfe... Weiter

Mobility technology solution provider Bombardier Transportation has signed a new services contract with AB Transitio, Sweden’s rail vehicle leasing... Weiter

Für die etwa 45 km lange Ausbaustrecke der Rheintalbahn in der Freiburger Buchthat die Deutsche Bahn den Generalplanungsauftrag vergeben. Ab Januar... Weiter