News

PrimoveCity von Bombardier bietet neue elektrische Mobilitätslösungen für verschiedene Verkehrsträger

Bombardier hat eine neue eMobility-Lösung namens PrimoveCity entwickelt. Das Unternehmen richtet im Rahmen des PrimoveCity-Projektes ein neues Kompetenzzentrum für die Entwicklung der nächsten Generation von elektrischer Mobilität ein.

Mit BOMBARDIER PrimoveCity sind Elektrofahrzeuge nicht mehr wie bislang Einschränkungen bezüglich Reichweite und Aufladung ausgesetzt. Es handelt sich um eine neue verkehrsträgerübergreifende Technologie für alle Elektrofahrzeuge. Sie ist einsetzbar für Straßenbahnen, Busse, Lkw und Pkw. Das neue Kompetenzzentrum am Bombardier-Standort in Mannheim wird derzeit um eine hochmoderne Prüf- und Entwicklungsanlage ergänzt, die im September 2011 eröffnet werden soll. Das Zentrum dient auch zur Steuerung von Projekten in der e-Mobility-Branche.

Bombardier wird weitere Details des PrimoveCity-Programm anlässlich des diesjährigen UITP-Weltkongresses vom 11. bis 14. April 2011 in Dubai vorstellen.

[Quelle: Bombardier Transportation]

News

Die ÖBB-Infrastruktur AG stellt ihre Bahnstromversorgung auf 100 % grünen Strom um. Dabei erzeugen die acht eigenen Wasserkraftwerke etwa ein Drittel...
Weiter

Der Dortmunder Hauptbahnhof soll bis 2024 modernisiert und komplett barrierefrei werden. Es werden 14 Fahrtreppen und 7 Aufzüge installiert. Alle...
Weiter

Beim Tunnel Feuerbach in Stuttgart 21 wurde der Durchschlag feierlich begangen. Der Tunnel ist Teil der Nordanbindung des künftigen Tunnelbahnhofs...
Weiter