News

Pro Bahn fordert Trennung von Netz und Betrieb

Der Fahrgastverband Pro Bahn e.V. fordert angesichts eines Zeitungsberichtes, wonach die Deutsche Bahn die Gewinnabführungen aus der Infrastruktur erhöhen möchte, die Konzernstruktur zu ändern und das Netz vollständig aus dem DB-Konzern herauszulösen. Bereits heute, so Pro Bahn, erzielt die DB AG einen signifikanten Teil ihres Gewinnes aus dem Schienennetz und der Bahnstrominfrastruktur.

Pro Bahn weist darauf hin, dass die Eisenbahnschienen größtenteils aus öffentlichen Geldern finanziert worden sind und dass freier Zugang die zentrale Grundlage für einen funktionierenden Wettbewerb auf der Schiene ist. Eine Gewinnmaximierung über den realen Kostenhorizont hinaus behindere den Wettbewerb zu Lasten der Kunden.

Quelle: Eisenbahnjournal Zughalt.de

News

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg hat mit der DB Station und Service AG eine Rahmenvereinbarung abgeschlossen. Es geht... Weiter

Laut Jahresbericht wurden 2017 etwa 74% der Verkehrsleistung durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG erbracht. Der Schienenpersonenfernverkehr... Weiter

Mobility technology leader Bombardier Transportation has won a new contract to supply an additional 40 BOMBARDIER MOVIA metro cars to Delhi Metro Rail... Weiter