News

Sachsens Ministerpräsident Tillich bei Bombardier in Bautzen

Ein Jahr nach dem Hochwasser unternahm Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich eine Reise zum Thema Hochwasser. Er informierte sich unter anderem in Dresden, Bautzen und Görlitz über die Folgen der Flutkatastrophe 2002, des Sommerhochwassers 2010 und die unterschiedlichen Flutschutzmaßnahmen.

So traf er in Bautzen Volker Eickhoff, den General Manager der BombardierTransportation GmbH Bautzen. Das Werk für Straßen- und Stadtbahnen wurde am 07. August 2010 vom Spreehochwasser überflutet. Es entstand ein großer Schaden, die Produktion musste teilweise ausgelagert werden. Die erste Straßenbahn für einen ausländischen Auftraggeber wurde zwangsläufig verschrottet. Heute zeigte Volker Eickhoff stolz ein neues Exemplar.

Quelle: Lausitz News

News

Zum geplanten Ausbau der Ost-West-Achse der Stadtbahn wurde ein aktueller Stand veröffentlicht. Neben fünf aus dem Bürgerbeteiligungsverfahren...
Weiter

Rail technology leader Bombardier Transportation announced today the appointment of Elliot G. (Lee) Sander as new President of Bombardier... Weiter

Der DB-Vorstandschef Richard Lutz wirbt bei der Bundesregierung mit dem Angebot, das Breitbandnetz in Deutschland schnell und flächendeckend ...
Weiter