News

Steuerzahler subventioniert Straßenverkehr

Jeder Lkw in Deutschland wird jährlich mit 5.091 Euro von der Allgemeinheit finanziell gefördert. „Nicht nur der Autoverkehr, auch der Lkw-Verkehr wird massiv vom Steuerzahler subventioniert“, sagte Allianz pro Schiene-Geschäftsführer Dirk Flege am Montag in Berlin. Jährlich verursachen Lkw in Deutschland ein gesamtstaatliches Defizit von 13 Milliarden Euro. Staats-Einnahmen in Höhe von 14 Milliarden Euro stehen volkswirtschaftliche Kosten in Höhe von 27 Milliarden Euro gegenüber. Dies geht aus einer von Prof. Georg Hirte (TU Dresden) erstellten Studie zu den versteckten Kosten im Güterverkehr im Auftrag der Allianz pro Schiene hervor.

Nach einer Aufstellung zum Pkw-Verkehr, die Bündnis 90/Die Grünen am Montag in Berlin vorstellten, wird jeder Pkw in Deutschland mit 2100 Euro jährlich von der Allgemeinheit bezuschusst. Die Studie von Prof. Udo Becker, der ebenfalls an der TU Dresden lehrt, ermittelt europaweit die versteckten Kosten, die der Autoverkehr etwa durch Lärm, Unfälle oder Umweltverschmutzung zusätzlich verursacht.

Quelle: Allianz pro Schiene

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter