News

Quelle: Eurailpress

Sylt: Kein zweigleisiger Ausbau der Marschbahn

In dem aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum beschleunigten Ausbau von Verkehrsprojekten ist der zweigleisige Ausbau der Marschbahn zwischen Niebüll und Klanxbüll nicht mehr enthalten.

Das Bundesumweltministerium hat dafür gesorgt, den Ausbau aus dem Gesetzentwurf herauszunehmen. Der klima- und verkehrspolitische Nutzen einer zweigleisigen Marschbahn sei „mit den übrigen in dem Gesetzentwurf enthaltenen Schienenverkehrsprojekten nicht vergleichbar".

Für den Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein ist dies eine Fehlentscheidung, er geht von einer baldigen Korrektur aus.

News

In Hamburg-Billwerder beginnt die Modernisierung des Umschlagterminals der DUSS. Es werden insgesamt fünf der sieben Kräne erneuert. Die Kosten... Weiter

Mit neuen Services an 16 Zukunftsbahnhöfen will die Deutsche Bahn die Kundenzufriedenheit erhöhen. Diese Bahnhöfe werden mit... Weiter

Zwischen Wolfsburg und Braunschweig sollte die Bahnstrecke schon vor Jahren zweigleisig ausgebaut werden. Dann könnten die Regionalzüge einen... Weiter