News

Tunnel verbindet Schienennetze Asiens und Europas

Heute wird der Marmaray-Tunnel in Istanbul feierlich eröffnet. Mit dem historischen Tunnelprojekt unter dem Bosporus werden erstmals die Schienennetze Asiens und Europas lückenlos miteinander verbunden.

Das Infrastrukturprojekt umfasst neben dem 13,6 Kilometer langen Tunnel den Ausbau und die Modernisierung von 63 Kilometern bestehender Eisenbahnstrecken, drei neue unterirdische Bahnhöfe sowie die Modernisierung von 37 weiteren Bahnstationen.
Zunächst werden zwei Gleise den Nahverkehr und ein Gleis den Fernverkehr zwischen den Städten Gebze auf der asiatischen und Halkali auf der europäischen Seite verbinden. Aufgrund der großen Erdbebengefahr gelten für das Tunnelprojekt strenge Sicherheitsanforderungen. Der Marmaray-Tunnel muss Erdbeben bis zu einer Stärke von 9,0 auf der Richter-Skala aushalten können.
Die Schlussschweißung im Marmaray-Tunnel erfolgte am 27. Juni 2013. Etwa einen Monat später, am 4. August 2013, fuhr bereits der erste Zug durch den Tunnel.

Quelle: Der Mobilitätsmanager

News

In dem aktuellen Gesetzentwurf der Bundesregierung zum beschleunigten Ausbau von Verkehrsprojekten ist der zweigleisige Ausbau der Marschbahn zwischen... Weiter

Bei der Modernisierung der Strecke Magdeburg – Halle (Saale)gibt es Verzögerungen. Die Ursache sind erhebliche Probleme mit dem Baugrund. Dadurch... Weiter

Ein durch den Bund beauftragter Gutachter hat laut Bundesregierung einen „theoretischen Nachholbedarf" bei Investitionen in die Infrastruktur der... Weiter