News

Verkehrspolitik: Eine Milliarde extra für Schienenstrecken

Das Bundeskabinett hat die Eckwerte für den Bundeshaushalt 2012 beschlossen. Trotz der derzeitigen Sparvorgaben erhöhen die Politiker die Investitionsmittel für Schiene, Wasserwege und Straßen auf über zehn Mrd. Euro im Jahr. Mit dem Beschluss wird vor allem die Schiene gestärkt. Für den Aus- und Neubau von Schienenstrecken stehen mit dem neuen „Finanzierungskreislauf Schiene“ von 2012 bis 2015 zusätzlich mehr als eine Mrd. Euro bereit.

Zu den akut notwendigen Schienenprojekten zählt Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Anbindung des Jade-Weser-Ports durch den Ausbau der Strecke Oldenburg-Wilhelmshaven, den Ausbau der Strecke Karlsruhe-Basel sowie den Neubau der Verbindung Wendlingen-Ulm.

[Quelle: Logistik heute]

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter