News

Vision „Null Emission 2050“ für das System Schiene rückt näher

Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages haben die Partner der Initiative Eco Rail Innovation (ERI) die Rahmenbedingungen ihrer gemeinsamen Arbeit nunmehr verbindlich festgeschrieben. Eco Rail Innovation ist als offene Kommunikationsplattform konzipiert, die sich mit der strategischen Ausrichtung des Schienenverkehrs und seiner Positionierung im gesellschaftlichen Kontext befasst. Mit der Initiative sollen nachhaltige Entwicklungskonzepte für Produkte und Transportangebote des Systems Bahn erarbeitet sowie Forschungsbedarfe identifiziert und Forschungsvorhaben angestoßen werden.

An ERI beteiligen sich bisher die Unternehmen Deutsche Bahn, Siemens, Bombardier Transportation, Alstom Transport, Tognum/MTU, Vossloh, Voith, Ballard, SOLON, Enertrag, der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) sowie die Forschungseinrichtungen Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Fachhochschule Brandenburg. Damit arbeiten erstmals Unternehmen der Schienenverkehrswirtschaft, Bahntechnikhersteller, Firmen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien und wissenschaftliche Einrichtungen zusammen, um das Ziel „Null Emission 2050“ für die Schiene gemeinsam zu erreichen.

Quelle: Deutsche Bahn  AG                                 

News

Im Interview mit der FAZ wies der Vorstandschef der Deutschen Bahn Richard Lutz auf die Überalterte Infrastruktur und fehlende Gleise hin. Für mehr... Weiter

Laut dem Stationsbericht 2018 befinden sich die knapp 300 Bahnhöfe im Gebiet des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr in einem schlechteren Zustand als im... Weiter

Im Industriepark Köln Nord soll ein Logistikzentrum gebaut werden. Dazu möchte die Häfen und Güterverkehr Köln AG ein Grundstück erwerben. Darauf... Weiter